news        
 

Universelle ATEX-Neben-Sprechstelle für Zone 0 / 20

Notruf ATEX Zone 0 / 20 mit Universal-Interface für jedermann

Mit der neu entwickelten Sprechstelle LMK70-ATEX sowie der dazugehörigen universellen ATEX-Schutzbarriere geht die Leitronic AG aus Zufikon neue Wege. Die Kombination passt zu allen Notrufgeräten von Leitronic, wie z.B. EasyAlarm, Exicall, System-Nano, und kann dank der universell nutzbaren Schnittstelle auf der ATEX-Barriere auch zusammen mit Fremdgeräten verwendet werden.

Die ATEX-Barriere hat einen isolierten, breitbandigen Spannungsversorgungsbereich von 8 bis 35 VDC. Neben der einstellbaren Audioschnittstelle für Mikrofon und Lautsprecher, der Schnittstelle für die EN81-70 Symbole, dem galvanisch getrennten Notruf-Taster-Kreis, ist auch ein Alarm-Hupen-Ausgang vorhanden.

Die Verbindung zwischen der Sprechstelle und der Barriere erfolgt wahlweise über Standard-RJ45-Netzwerkkabel oder über ein 10-poliges Kabel. Alle Verbindungen sind auf Unterbrechung überwacht, d.h. eine allgemeine Störung wird am Störungsausgang angezeigt.

Die Sprechstelle LMK70-ATEX ist je nach Erfordernis in zwei Ausführungen erhältlich:

Zone 0 (Gas)

Im Standard-Gehäuse, d.h. mit üblichem Tableau-Design (Lochbild) und einer normalen Notruftaste.

Zone 20 (Staub)

Übersicht

übersicht

Verdrahtung mit Leitronic-Notrufgeräten

Leitronic

Verdrahtung mit Notrufgeräten von Fremdanbietern

Universell

 
 
home