news        
 
Second poste de communication universell pour ATEX Zone 0 ou 20

Appel des secourse pour ATEX Zone 0 / 20 avec interface universelle jedermann

Mit der neuen eigensicheren ATEX-Sprechstelle LMK70-ATEX sowie der dazugehörigen universellen ATEX-Barriere außerhalb der ATEX-Schutz-Zone werden folgende Punkte erfüllt.:

  • Für Zone 0 (Gas) kann das übliche Tableau-Design (Lochbild/Notruftaste) übernommen werden.
  • Für Zone 20 (Staub) ist eine entsprechend geschützte Ausführung erhältlich, welche auch gleich die Notruftaste beinhaltet. Diese Einheit ist sehr kompakt und lässt sich gut integrieren.
  • Keine speziellen Vorkehrungen bei der Installation/Wartung der Notrufanlage, da dies durch die Eigensicherheit auch bei anliegender Atmosphäre möglich ist.
  • Die universelle ATEX-Barriere ermöglicht den Betrieb zusammen mit allen Notrufgeräten von Leitronic (EasyAlarm / Exicall / Nano) sowie auch mit Fremdgeräten, da folgende Schnittstellen vorhanden sind:
    • Audioschnittstelle (Mikrofon/Lautsprecher) einstellbar
    • Ansteuerung der EN81-70 Symbole (Hören/Sprechen)
    • Breitbandige wählbare Stromversorgung: 8 - 35 VDC (interne Isolation)
    • Galvanisch getrennter Notruf-Taster-Kreis
    • Galvanisch getrennter Alarmhupen-Kreis
  • Verbindung zwischen der Sprechstelle LMK70-ATEX und der ATEX-Barriere wahlweise über Standard-RJ45-Netzwerkkabel oder über 10poliges Kabel. Alle Verbindungen sind zudem auf Unterbrechung überwacht + Eine Störung wird am Störungsausgang angezeigt

Übersicht

übersicht

Verdrahtung mit Leitronic-Notrufgeräten

Leitronic

Verdrahtung mit Notrufgeräten von Fremdanbietern

Universell

 
 
home